• DSC_2109
  • DSC_2123
  • DSC_2259
 

Zahlreiche Vereinsmitglieder waren dabei, die einheimischen Bäume in die vorbereiteten Bereiche einzusetzen. Erlen, Eschen, Eichen, Moorbirken und Weiden breiten seitdem ihre Wurzeln aus. Ein abwechslungsreiches Sortiment aus Gemeinem Schneeball, Pfaffenhütchen, Blutrotem Hartriegel, Liguster, Schlehe, Hundsrose, Brombeere, Weiß- und Kreuzdorn komplettiert die Pflanzung. Perspektivisch sollen artenreiche Gehölzinseln entstehen, aus denen weder Totholz noch Sämlinge einheimischer Pflanzen entfernt werden.