• LFV-kalender-2020

Ziegenkäserei Karolinenhof, Bäckerei Plentz und LFV Oberes Rhinluch präsentierten den LFV-Kalender "Im Oberen Rhinluch 2021"

Der Naturfoto-Kalender für 2021, herausgegeben vom Landschaftsförderverein Oberes Rhinluch e. V., wurde am 16.08.2020 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mit der Unterstützung der Ziegenkäserei Karolinenenhof und der Bäckerei Plentz konnten die Besucher auf dem Freigelände (Wiesencafé) der Ziegenkäserei den Kalender mit den 12 jahreszeit- und regionalbezogenen Bildmotiven erstmalig begutachten.

Mit seinen Landschaftsaufnahmen sowie den Tier- und Pflanzenmotiven ist der Kalender wieder sehr abwechslungsreich gestaltet und wurde beim ersten Betrachten viel gelobt. Gela Angermann (Ziegenkäserei Karolinenhof), Bäckermeister Karl-Dietmar Plentz von der gleichnamigen Bäckerei sowie die anwesenden Vereinsmitglieder und Besucher wurden vom Vorsitzenden des Landschaftsfördervereins, Sebastian Partzsch, herzlich begrüßt. Er bedankte sich in der kurzen Ansprache vor allem bei Angermann und Plentz für ihre jahrelange Unterstützung der Arbeit des Landschaftsfördervereins. Karl-Dietmar Plentz betonte, wie wichtig für ihn diese Naturschutzarbeit ist. Er selbst genießt z.B. im Teichland Linum die vielen Wasservögel vom Aussichtsturm des LFV, wo er beim interessierten Beobachten entspannende Ruhe und Besinnung findet.

Der Kalender-Einzelpreis beträgt unverändert 8,00 Euro (Rabatt gibt es ab 3 bzw. 10 Stück). Bei einer Bestellung über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! fallen Versandkosten an. Wiederverkäufer, die den LFV Kalender 2021 gerne in ihren Geschäften anbieten wollen, wenden sich bitte ebenfalls an diese E-Mail-Adresse.

Nach der erfolgreichen Kalendervorstellung im Karolinenhof folgt für die Mitglieder des Landschaftsfördervereins nun die Vertriebsarbeit. Demnächst werden alle Vertriebstellen in der Region beliefert. Dazu zählen Einzelhandelsgeschäfte, landwirtschaftliche Betriebe sowie Naturschutz- und Tourismusorganisationen. Eine Vertriebsstellenliste wird in Kürze auf der Webseite des Landschaftsfördervereins veröffentlicht. „Das bei den Kunden und Verkaufsstellen seit Jahren ungebrochene Interesse an unserem Naturfotokalender ist auch eine besondere Wertschätzung unserer ehrenamtlichen Arbeit“, sagte der Vereinsvorsitzende Sebastian Partzsch.